Alice DSL — Kämpferin ohne gewonnene Schlacht

Der Anbieter Alice — Alice DSL — war lange Zeit auf dem deutschen DSL Markt aktiv und dabei relativ erfolgreich. Im ersten Quartal 2007 stand Hansenet mit Alice DSL im Ranking der DSL Anbieter noch auf Platz DREI hinter der Telekom als Marktführer und United Internet mit 1&1 DSL auf Rang ZWEI. Von da an ging es jedoch langsam bergab mit der DSL Marke von HanseNet, was auf die schlechte finanzielle Lage des Konzerns zurückzuführen war. Aufgrund dieser war es HanseNet nämlich nicht möglich, das DSL Netz weiter auszubauen bzw. den Qualitätsstandard zu halten. Die Verschlechterung der Leistungen zog Kundenverluste nach sich und schließlich wurde HanseNet 2009 von Telefónica o2 Germany aufgekauft. Zunächst wurde Alice DSL parallel zum o2 DSL Angebot weitergeführt. Der Zusammenschluss brachte o2 derweil eine Wachstumsphase ein, die allerdings 2011 ihr jähes Ende nahm. Zu diesem Zeitpunkt war die Marke Alice DSL schon weitestgehend in die o2 Struktur integriert, für einige Monate verschwanden die o2 DSL Angebote sogar ganz aus dem Programm der Telefónica und allein Alice DSL blieb übrig.

Allerdings liefen zum Ende des Jahres 2012 die von o2 bis dahin genutzten Lizenzrechte für den Markennamen Alice aus. So kam es schließlich, dass im Dezember 2012 Alice DSL als Marke eingestellt wurde und in Deutschland nur noch o2 DSL verfügbar war. Alice findet sich aber trotzdem noch als Marke im Telekommunikationsbereich, jedoch nur in Italien, von der Provider Telecom Italia die ebenfalls mit einem blonden Model für seine DSL Angebote Werbung machte. Allerdings ist die Figur Alice, wie auf telecomitalia.it zu sehen ist, auch hier nicht mehr präsent.