DSL Verfügbarkeit – ohne Kabel kein DSL

Netz ist der Schlüsselbegriff auf dem Markt für DSL Anbieter in Deutschland. DSL ist ein kabelgebundenes Angebot für schnelle Verbindungen ins Internet, deshalb gilt: Hat ein DSL Anbieter keinen Zugriff auf ein DSL Kabelnetz, das einen potenziellen Kunden erreicht, so ist dieser potenzielle Kunde für den DSL Anbieter vorerst verloren. Aus diesem Grund werden die DSL Netze in Deutschland auch stetig weiter ausgebaut - Wie der Plural bereits verrät, gibt es mehrere DSL Netze in Deutschland. Das größte und bestausgebaute ist das Telekom DSL Netz, das mit hoher DSL Verfügbarkeit aufwartet und über das neben dem Telekom DSL Angebot (ehemals T-Home DSL Angebot) auch Angebote anderer DSL Anbieter realisiert werden. Seit einiger Zeit müssen diese DSL Anbieter ihren Kunden auch keinen Telekom Telefonanschluss mehr aufzwingen, wenn sie das DSL Netz der Telekom nutzen. Sie können also die hohe DSL Verfügbarkeit durch das Telekom Netz — dieses Netz erreicht über 90% der Haushalte in Deutschland — nutzen, um vielen potenziellen Kunden Komplettangebote zu machen: DSL Anschluss und Telefonanschluss in einem.

DSL Netze lassen sich nach Betreibern sortieren. Es gibt neben der Telekom noch andere DSL Anbieter in Deutschland, die ihr eigenes DSL Netz aufgebaut haben. Vodafone etwa verfügt durch die Übernahme von Arcor über ein eigenes DSL Netz, wobei die DSL Verfügbarkeit bei etwa 60% liegt. Das heißt: 60% der deutschen Haushalte können an das DSL Netz von Vodafone angeschlossen werden. Vom diese DSL Netz profitieren über Vodafone hinaus auch noch andere DSL Anbieter. Netzbetreiber, auch wenn sie selbst als DSL Anbieter auf dem Markt präsent sind, sind immer auch potenzielle Netzvermieter. Neben der Reihe der DSL Anbieter mit eigenen Netzen existieren reine Netzbetreiber wie z.B. QSC, die nicht selbst als DSL Anbieter auftreten. All diese DSL Netze sorgen dafür, dass die allgemeine DSL Verfügbarkeit in Deutschland sehr hoch ist. Allgemeine DSL Verfügbarkeit heißt: Fast jeder deutsche Haushalt kann zumindest über ein DSL Netz einen DSL Anschluss ans Internet bekommen. Von den unterschiedlichen DSL Netzen und der hohen DSL Verfügbarkeit in Deutschland profitieren auch Anbieter wie United Internet mit 1&1 DSL — sie mieten den Zugriff auf Netze und erreichen auf diese Weise ihre Kunden. Allerdings lässt sich nicht jede DSL Geschwindigkeit mit jedem Netz realisieren. DSL 16000 benötigt etwa eigene ADSL2+ - Netze, Geschwindigkeiten wie 25 MB oder 50 MB pro Sekunde so genannte VDSL Netze. Die DSL Verfügbarkeit für diese Netze ist zurzeit noch weitaus geringer.